Das Buch der Zeit 01: Die steinerne Pforte – Guillaume PRÉVOST

1

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 01-07-2012

Wer Bücher liebt, lebt gefährlich. Das hätte sich Sam niemals träumen lassen, als er eines Tages auf der Suche nach seinem verschollenen Vater ein mysteriöses Buch entdeckt. Doch dieser Fund ist es, der ihn zusammen mit seiner Cousine Lilli auf eine Reise schickt, die noch niemand zuvor erlebt hat. Denn Sam und Lilli sind auf ein uraltes Geheimnis gestoßen: auf das Buch der Zeit. Die Autoren-Entdeckung des Jahres: Guillaume Prévost, ein einzigartiges Erzähltalent, hat eine furiose Trilogie geschaffen, die Leser weltweit in ihren Bann zieht! Zwei sympathische Helden und ihre spannend erzählte Zeitreise zu den aufregendsten Schauplätzen der Weltgeschichte sind der Stoff, aus dem Bestseller gemacht sind!
(Quelle: amazon.de)


Ich habe am Anfang gedacht, ob das Buch wohl Ähnlichkeit mit der Tintenwelt-Trilogie hat. Allein der erste Satz der amazon’schen Kurzbeschreibung erinnert daran. Auch in der Tintenwelt lieben unsere Protagonisten Mo und Meggie Bücher und sie leben ja auch gefährlich. Wer die Bücher kennt, weiß, was ich meine. Wer sie nicht kennt, sollte sie schnell lesen ;-).

Zu Beginn des Buch war ich noch sehr unentschlossen, was ich von der Geschichte halten soll. Eins sei gesagt: Es gibt keine Ähnlichkeit mit der Tintenwelt. Das soll an dieser Stelle keine Wertung sein, weder positiv noch negativ.

Ich fand die Idee schön, dass der Protagonist, Samuel (Sam), mithilfe dieser Steinsäule in verschiedene Zeiten reisen kann. Er kann nicht beeinflussen, in welcher Epoche und in welchem Land er landet. Die ersten Kapitel waren jedoch sehr kurz. Sowohl von der Seitenzahl als auch von der gefühlten Inhaltsmenge. Sam reist das erste Mal mit dem Stein. Er landet in der früheren Epoche. Und nach gefühlten zehn Minuten ist er unbeschadet in die nächste Zeit gereist. Viel passiert ist dabei nicht.

Jetzt, wo ich das Buch beendet und auch schon zwei Nächte drüber geschlafen habe, bin ich mir immer noch nicht ganz sicher. Schade finde ich auch, dass Lilli bisher nur eine Nebenrolle gespielt hat. Ich fand sie aber sehr aufgeweckt und hilfreich. Hoffentlich bekommt sie in den nächsten Büchern eine größere Rolle zugeteilt. Ich muss die nächsten Bücher lesen, um mir über dieses eine Meinung bilden zu können.

Ich habe gesehen, dass unsere Bücherei den zweiten Band auch schon im Regal hat. Wenn ich das Buch gelesen habe, werde ich dieses Buch und diese Rezension vielleicht noch einmal überdenken.

Bisher gebe ich aber gute 

3,5 von 5 Sternen

Comments (1)

Das Buch hört sich ja so ganz interessant an aber in deiner Rezension wird keine Spannung oder Wow-Effekt beschrieben das ich doch sehr unentschlossen bin ob ich es lesen sollte!
Rezi ist aber sehr schön geschrieben!

Write a comment