Produkttest #2: Robert Dyas Tri-Blade Spiral Slicer

0

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 26-05-2017

Hallo, meine Lieben!

Ich bin jetzt seit 1 Monat zahlendes Weight Watchers-Mitglied und habe schon 10 % von meiner gewünschten Abnahme erreicht. 5 Wochen – 5 Kilo. Läuft! Die letzten 45 Kilo schaffe ich auch noch… Und mein Schokotresor hat mir bislang gute Dienste geleistet.

Ich persönlich bin ein großer Nudelliebhaber. Ich mag auch Kartoffeln oder Reis, aber bevorzuge Nudeln. Damit die aber nicht so reinhauen, ersetzt man heutzutage Nudeln durch Gemüsespaghetti, etwa aus Karotten oder Zucchini.

Ich habe mir daher heute den Tri-Blade Spiral Slicer von Robert Dyas gekauft.

Ich wollte nicht allzu viel Geld ausgeben, da ich ja nicht weiß, ob ich das überhaupt mag und nachher hab ich viel Geld bezahlt und das Teil liegt nur in der Ecke. Da kam mir das aktuelle Angebot für 4,99 £ gerade recht.

Kaum zuhause angekommen, habe ich den Spiral Slicer direkt ausgepackt, abgewaschen, begutachtet und getestet. Mit einer Karotte.

Der Tri-Blade Spiral Slicer hat – wie sein Name es ja sagt – drei Klingen für drei unterschiedliche Schnitte: feine Julienne, breite Julienne und Scheiben. Im Lieferumfang enthalten ist ein Schneid-Dings (besseres Wort?) und ein Fingerschutz. Je nachdem, in welches Loch man sein Gemüse steckt (oh man, klingt das zweideutig. Gesund kochen ist naughty!), kommen da Rüschen, breite oder feine Julienne raus.

Mein Fazit ist simpel: reine Geldverschwendung.

Es fing damit an, dass der Fingerschutz nicht an der Karotte halten wollte. Ich habe die Karotte jetzt ohne den Fingerschutz probiert. Und das, wo ich so unfallträchtig bin und mich ständig verletze.

Die feinen und breiten Julienne sind auf dem Teller nicht mehr zu unterscheiden, sie sehen identisch aus. Außerdem kann von Spaghetti absolut keine Rede sein. Es sind kurze Stumpen. Mit dem Sparschäler hätte ich schönere Streifen erhalten.

Die Scheibenfunktion war genauso enttäuschend. Meine Karotte hat sich kein bisschen gedreht und lag einfach nur flach da wie ein toter Fisch.

Ich habe den Spiral Slicer direkt nach der Benutzung gewaschen und nach nur einem Drittel einer Karotte hat sich das Plastik an allen drei Messern verfärbt.

Ich werde es jetzt sofort zurückbringen und meine 4,99 £ zurückverlangen.

 

Das Gerät mit Fingerschutz

feine Julienne (angeblich)

breite Julienne

Die Scheiben/Rüschen

 

 

Das Ergebnis. Keine Spaghetti, keine breiten oder feineren Stumpen. Und der tote Fisch…

Ein Satz mit X: das war wohl nix…

 

Write a comment