Continue reading at Christinas Buchwelt » 2013 » Juli

Gib mir meinen Stern zurück – Amanda FROST

4

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 19-07-2013


Quelle: Handykamera

Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und

Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet, das nicht von dieser Welt zu sei scheint, gerät ihrer beider Leben mächtig aus den Fugen.

(Quelle: Klappentext)
Stell dir vor, dein Planet ist kurz vor dem Aussterben, weil alle Frauen entweder tot oder unfruchtbar sind (ein Virus!). Du wirst auf die Erde geschickt, weil die Menschen dort deiner eigenen Rasse genetisch recht ähnlich sind. Der Regierungsrat deines Planeten hat eine Frau als deine Zukünftige ausgewählt, die deiner verstorbenen Frau (der Virus!) zum Verwechseln ähnlich sieht. Du wirst bei ihr eingeschleust, findest sie super und kannst es kaum erwarten, mit ihr Kinder zu bekommen. Und dann sagt sie:

Es gibt nichts auf der Welt, was ich abgrundtiefer hasse als Kinder. Sie sind wie Ratten. Sie übertragen Krankheiten.“ Seite 109

Dass das nicht gerade einfach wird, ist wohl jedem klar. Rafael, der mit den Gepflogenheiten auf der Erde sowieso noch so seine Probleme und Angst vor Blondinen generell hat, kann einem manchmal wirklich leidtun.
Wie für das Genre üblich (ich ordne es in Chick-Lit mit einem Hauch Fantasy ein), ist einem ziemlich schnell klar, wie es am Ende ausgehen wird, das tut der Sache aber keinen Abbruch. Auf dem Weg zum Ziel hat man auf jeden Fall viel Spaß mit einer zickigen Diva, einer tollpatschigen Assistentin und einem charmanten Außerirdischen mit leichten Sprachfehlern. Meine „OMG was tust du?!“-Momente fehlten dabei genauso wenig, wie laute Lacher mit anschließenden Fragen meines Vorgesetzten: „Alles gut bei dir?“ Ja, war grad lustig, verstehst du nicht. (Nein, Buch ist lila. Das kann nicht lustig sein.)
Rafael bekommt für seine Zeit auf der Erde einen Sprachcomputer eingepflanzt (glaube ich zumindest), durch den er die wichtigsten Sprachen der Erde fließend beherrscht. Dieser kann allerdings keine Umgangssprache. Da kommen dann Redewendungen raus wie

„Oh, das erklärt[,] den brennenden Reifen, den Sie fahren.“ (S. 73)

Irgendwann war es dann so weit, dass ich selbst erst überlegen musste, ob diese Redewendungen denn nun falsch waren oder nicht. Ja, bis sie dann verbessert wurden.

„Ach, Sie meinen heißen Reifen?“ (S. 73)

Okay, stimmt, da war was. Diese Versprecher kamen glücklicherweise nicht zu häufig vor, es ging mir also nicht auf die Nerven und jedes Mal musste ich schmunzeln.
Ich fand so ziemlich alle Charaktere so, wie es sicherlich auch geplant ist. Rafael und Valerie sind beide goldig, wecken auch beide in mir den Beschützerinstinkt, weil sie irgendwie so tollpatschig sind. David ist und bleibt für mich einfach nur ein lustiger Mann, der es mit niemandem wirklich ernst meint, Valeries Exmann und Angelina sind mir negativ aufgefallen. Angelina durch ihre Drogen-, Alkohol- und Zigarettenexzesse, der Exmann aufgrund seines schlechten Verhaltens Valerie gegenüber. Aber wie gesagt, ich bin fest davon überzeugt, dass es auch so beabsichtigt war.
Gib mir meinen Stern zurück hat mir sehr gut gefallen und ich bin entzückt, dass es einen Nachfolger geben wird, der wohl auch schon im Oktober erscheint.

Spaß hatte ich!

4 von 5 Sternen

Flederzeit (2): Riss in der Gegenwart – Runa WINACHT & Maria G. NOEL

5

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 09-07-2013


Quelle: Handykamera
Matthias erscheinen seine Erlebnisse in der Vergangenheit inzwischen nur noch wie ein schöner Traum, Ausgeburt seiner überschäumenden Phantasie. Er hat sich mit seinem realen Leben arrangiert und findet, es könnte so bleiben. Wenn da nicht der Verlag wäre, der sein Manuskript angenommen hat und als Buch herausbringen will. Bedingung jedoch: Teil Zwei muss folgen. Und das möglichst schnell.
Aber genau da liegt der Hase im Pfeffer: Was Matthias auch probiert, er ist total blockiert. Irgendwann

gibt er seinen Widerstand auf und geht in die Hütte zurück, um dort in Schreibfluss zu kommen. Doch statt Inspiration findet er auf dem Berg den mittelalterlichen Kittel, die Hose – und seine Digitalkamera.

Das bringt die Wende, denn gegen die Fotos von Mila und Ilya helfen keine vernünftigen Argumente mehr: Was er aufgeschrieben hat, hat er zuvor erlebt.
Jetzt nur noch versessen darauf, die beiden wiederzusehen, geht Matthias in die Höhle, auf der Suche nach den bissigen Fledermäusen.
Was er aber vorfindet, als er tatsächlich einen Weg in die Vergangenheit findet, verschlägt ihm den Atem …
(Quelle: Klappentext)
Ich möchte eines vorweg sagen: Da dies der zweite Teil einer Trilogie ist, kann ich Spoiler aus Band 1 nicht vermeiden! Wer also den ersten Teil noch nicht gelesen hat, möge bitte aufhören zu lesen.

Inhaltlich ist dieses Buch anders aufgebaut als der erste Teil. Waren wir da immer in derselben Zeit wie Matthias, wenn auch mit anderen Personen, wechseln wir hier. Gerade zu Beginn, als Matthias in seiner Zeit, also 2012, ist und Mila und Konsorten in ihrer Zeit, 1290 bis 1293, wechseln wir zwischen den Zeiten, wie andere ihre Unterwäsche. Naja, also fast. Glücklicherweise wird uns hier bei jedem Zeitenwechsel mitgeteilt, in welcher Zeit wir uns nun befinden, ansonsten wäre es sicherlich etwas durcheinander. Das dachten scheinbar auch die Testleser, wie mir der aufmerksame Blick in die Danksagung zeigt.
Gewonnen haben mich die beiden Autorinnen aber schon mit ihrem Vorwort. Es geht um die Sprache, die um 1290 gesprochen wurde und dass diese so anders von unserer heutigen Sprache sei.
Dass Matthias keine Probleme damit hat, hat er seinem ungeheuren Sprachtalent zu verdanken 🙂
Spaß beiseite, diesen Umstand haben wir schlicht ignoriert. (Seite 5)
Da musste ich schon das erste Mal lachen. Und es erinnerte mich an meine fremdsprachenlose Grundschulzeit, während derer ich einen „Zauberteddy“ hatte. Tagsüber normaler Kuschelteddy, nachts aber brachte er mich durch Raum und Zeit zu diversen Schauspielern und Sängern in der ganzen Welt und ich konnte die entsprechende Sprache derer dank Teddys Hilfe sprechen und verstehen, als wäre es Deutsch.  Bisschen peinlich im Nachhinein, aber ich durfte das. Blond gelockter Engel mit blauen Augen. Und einem ungeheuren Sprachtalent.
Ansonsten erschien mir dieses Buch in der Grundstimmung lockerer und lustiger als der erste Teil. Besonders interessant fand ich, dass dem Leser dieses Mal einiges an Hintergrundwissen, sowohl zu der Zeit generell als auch zu den Zeitreisen an sich geboten wurde. Außerdem habe ich mehr als einmal die Burg Ehrenbergge-wikipedia-t, dann natürlich auch Graf Meinhard und habe dort nach Johann gesucht. Und ich habe Vinzent den Schlächter ge-google-t. Aber ich sag’s euch gleich. Johann und Vinzent habe ich nicht gefunden.
Dankbar war ich auch, dass sich die Autorinnen dieses Mal mit der Kleinkindsprache merklich zusammen gerissen haben, die mich ja beim letzten Mal doch ein wenig störte. 🙂
Wir haben viele lieb gewonnene oder auch verhasste Personen aus dem ersten Teil wieder getroffen und einige weitere kennen gelernt. Und dann dieser Moment gegen Ende, als ich total entsetzt war. Aber was das war, verrate ich natürlich nicht. Das wird noch was geben…
Kurz und gut: ich habe das Buch geliebt und kann es gar nicht erwarten, bis der (leider) letzte Teil erscheint.
5 von 5 Sternen

Statistik erstes Halbjahr 2013

7

Posted by Christina | Posted in Statistik | Posted on 01-07-2013

Bis jetzt klappt es mit dem Aufschreiben noch super, ich hoffe, es bleibt so! Da ich mir noch nicht so sicher bin, was ich mit den geliehenen Büchern mache, hab ich die in den Neuzugängen extra gekennzeichnet. Sie kamen ja rein, aber sind auch wieder weg.

Gelesen im …
Januar
001 – Ein Jahr im Frühling – Martina Nohl
002 – Sieben Sterne und die dunkle Prophezeihung – T.A. Barron
003 – Im Schatten der Lichtertore – T.A. Barron
004 – Evermore – Alyson Noel
005 – Die Keime – Julia Mayer
006 – Männer und andere Katastrophen – Kerstin Gier



Februar
007 – Anne of Avonlea – Lucy M. Montgomery
008 – Das Lächeln der Fortuna – Rebecca Gablé
009 – Flederzeit (1): Sturz in die Vergangenheit – Runa Winacht & Maria G. Noel
010 – Türkisgrüner Winter – Carina Bartsch
011 – Lizzy und der Feuris – Nadja Schuhmacher
012 – Hexe Lilli und das wilde Indianerabenteuer – Knister
013 – Der kleine Vampir – Angela Sommer-Bodenburg
014 – Der kleine Vampir zieht um – Angela Sommer-Bodenburg
015 – Der kleine Vampir verreist – Angela Sommer-Bodenburg
016 – The Hunger Games – Suzanne Collins
017 – Der kleine Vampir auf dem Bauernhof – Angela Sommer-Bodenburg


März
018 – Catching Fire – Suzanne Collins
019 – Die Hüter der Rose – Rebecca Gablé
020 – Mockingjay – Suzanne Collins
021 – Der Löwenzahnjunge – Karen Kingsbury
022 – Marsha Mellow und ich – Maria Beaumont

April
023 – Weltenspur – Dagmar Helene Schlanstedt
024 – Nubila (4): Die Entscheidung – Hannah Siebern
025 – Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts – Susann Pásztor
026 – Anne of the Island – Lucy M. Montgomery
027 – Maria, ihm schmeckt’s nicht! – Jan Weiler
028 – Vollstrecker der Königin – Angelika Diem
029 – Das Geheimnis der Hebamme – Sabine Ebert
030 – Götter ohne Manieren – Marie Phillips
 031 – Mit Kommissaren spielt man nicht – Andrea Seidl
032 – Die Jägerin: Die Anfänge – Najda Losbohm

Mai
033 – Himmlische Versuchung – Kira Licht
034 – Henry – Das Buch mit Biss – Holly Day
035 – Doppelkinnbonus – Nancy Salchow
036 – Die zehn besten Tage meines Lebens – Aldena Halpern
037 – Little life-changing Booklet – Felix Plötz
038 – Die Spur der Hebamme – Sabine Ebert
039 – Anne of Windy Poplars – Lucy M. Montgomery
040 – Lucian – Isabel Abedi
041 – Der Zauberspiegel – Lynn Carver

042 – Lost in Austen – Emma Campbell Webster
043 – Anne’s House of Dreams – Lucy M. Montgomery 
Juni
044 – The Radleys – Matt Haig
045 – Thanks for the memories – Cecelia Ahern
046 – Mathilde Möhring – Theodor Fontane
047 – Vampire mögen’s heiß – Kerrelyn Sparks
048 – Dschinnland – Kai Meyer
049 – Die zwei Leben der Alice Pendelbury – Marc Levy
050 – Familienpackung – Susanne Fröhlich

Abgebrochen im …
Februar
001 – Das Geheimnis des Herzmagneten – Rüdiger Schache (aber nur pausiert!)

April
002 – Der Purpurkaiser – Herbie Brennan (CD 3 war leider zu stark beschädigt)

Juni
003 – Männer verstehen das nicht – Emma Flint (aber auch nur pausiert)

Neuzugänge erworben im …
Januar
001 – Pandoras Kuss – Emilia Polo
002 – Im Schatten der Lichtertore – T.A. Barron (geliehen & bereits gehört)
003 – Evermore – Alyson Noel (Hörbuch geliehen & bereits gehört & gelesen)
004 – Lizzy und der Feuris – Nadja Schuhmacher (bereits gelesen)
005 – Sagenhaftes Firyon – Jennifer Jäger
006 – Das Spiel der Könige – Rebecca Gablé (geliehen)
007 – Die ewige Flamme – T.A. Barron (geliehen)
Kosten: 0,00 EUR

Februar
008 – Das Lächeln der Fortuna – Rebecca Gablé (geliehen & bereits gehört)
009 – Die perfekte Liebhaberin – Lou Paget
010 – Das Geheimnis des Herzmagneten – Rüdiger Schache
011 – Türksigrüner Winter – Carina Bartsch (bereits gelesen)
012 – Saphirtränen Sammelband – Jennifer Jäger
013 – Unser letzter Sommer – Ann Brashares
014 – Für immer vielleicht – Cecelia Ahern (bereits gelesen)
015 – Männertaxi – Andrea Koßmann
016 – Männer verstehen das nicht! – Emma Flint
017 – Nicht schon wieder al Dente – Gabi Hauptmann
018 – Treuepunkte – Susanne Fröhlich
019 – Ein unmoralisches Sonderangebot – Kerstin Gier (bereits gelesen)
020 – Himmelblau & Rabenschwarz – Lolly Winston
021 – Hexe Lilli und das wilde Indianerabenteuer – Knister (bereits gelesen)
022 – Der Trotzkopf – Emmy von Rhoden
023 – Gegensätze ziehen sich aus – Kerstin Gier
024 – Ein Mädchen kommt ins Landschulheim – Marie Louise Fischer
025 – Hanni und Nanni gründen einen Klub – Enid Blyton
026 – Hanni und Nanni schmieden neue Pläne – Enid Blyton
027 – Hanni und Nanni geben ein Fest – Enid Blyton
028 – Hanni und Nanni geben nicht auf – Enid Blyton
029 – Hanni und Nanni groß in Form – Enid Blyton
030 – Kein Spaß ohne Hanni und Nanni – Enid Blyton
031 – Der kleine Vampir – Angela Sommer-Bodenburg (bereits gelesen)
032 – Der kleine Vampir zieht um – Angela Sommer-Bodenburg (bereits gelesen)
033 – Der kleine Vampir verreist – Angela Sommer-Bodenburg (bereits gelesen)
034 – Der kleine Vampir auf dem Bauernhof – Angela Sommer-Bodenburg (bereits gelesen)
035 – Der kleine Vampir in Gefahr – Angela Sommer-Bodenburg
036 – Der kleine Vampir im Jammertal – Angela Sommer-Bodenburg
037 – Die Kinder aus Bullerbü – Astrid Lindgren
038 – Ferien auf Saltkrokan – Astrid Lindgren
039 – Liebe, fertig, los! – Rachel Gibson
040 – Liebeszauber mit Hindernissen – Clare Sudbery
041 – Was sich liebt, das trennt sich – Lauren Lipton
042 – Kirschroter Sommer – Carina Bartsch (bereits gelesen)
Kosten: 27,88 EUR

März
043 – Der Löwenzahnjunge – Karen Kingsbury (bereits gelesen)
044 – Weltenspur – Dagmar Helene Schlanstedt (bereits gelesen)
045 – Doppelkinnbonus – Nancy Salchow (bereits gelesen)
046 – Henry – Das Buch mit Biss – Holly Day (bereits gelesen)
047 – Maria, ihm schmeckt’s nicht! – Jan Weiler (geliehen & bereits gelesen)
Kosten: 1,98 EUR

April
048 – Nubila: Die Entscheidung – Hannah Siebern (bereits gelesen)
049 – Zweimal Himmel und zurück – Marie Louise Fischer
050 – Das Erbe der Schlange – Tessa Korber
051 – Die Dämonen der Nacht – Catherine Webb
052 – Die Braut des Herzogs – Sophia Farago
053 – Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts – Susann Pásztor (bereits gelesen)
054 – Bist du mein Kind? – Gilda Laske
055 – Der Kuss im Kristall – Gail Ranstrom
056 – Der Purpurkaiser – Herbie Brennen (geliehen & abgebrochen)
057 – Vollstrecker der Königin – Angelika Diem (bereits gelesen)
058 – Das Geheimnis der Hebamme – Sabine Ebert (geliehen & bereits gelesen)
059 – Götter ohne Manieren – Marie Phillips (bereits gelesen)
060 – Mit Kommissaren spielt man nicht – Andrea Seidl (bereits gelesen)
061 – Die Jägerin: Die Anfänge – Nadja Losbohm (bereits gelesen)
062 – Die Spur der Hebamme – Sabine Ebert (geliehen und bereits gehört)
063 – Little Life-Changing Booklet – Felix Plötz (bereits gelesen)
 Kosten: 11,91 EUR

Mai
064 – Septimus Heap (Magyk) – Angie Sage
065 – Septimus Heap (Flyte) – Angie Sage
066 – Septimus Heap (Physic) – Angie Sage
067 – Harry Potter en de Steen der Wijzen – Joanne K. Rowling
068 – Die zehn besten Tage meines Lebens (geliehen & bereits gehört)
069 – Lucian – Iabel Abedi (geliehen & bereits gehört)
070 – Sichelmond – Stefan Gemmel
071 – Der Zauberspiegel – Lynn Carver (bereits gelesen)
072 – Die Chroniken der Seelenträger – E. Snyder
073 – Dschinnland – Kai Meyer (geliehen & bereits gehört)
074 – Verliebt in eine Göttin – Jennifer Cruise (bereits gelesen)
Kosten: 29,15 EUR

Juni
075 – This Time Next Door – Gretchen Galway
076 – Gemini – Penelope Ward
077 – Penelope – Anya Wylde
078 – Texas Secret – Jean Breshear
079 – The Only Solution – Leigh Michaels
080 – Trouble in Mudbug – Jana DeLeon
081 – The absolutely most delicious cupcakes – Madison Parker
082 – A perfect fit – Heather Tullos
083 – Get me pregnant – Jael Long
084 – Die Prinzessin und der weise Zauberer – Siemaja Sue Lane
085 – Die Weihnachtsliste – Sophie Kinsella
 086 – Forget me – Jess Petosa
087 – Darf es sonst etwas sein? – Theres Büchner
088 – Die zwei Leben der Alice Pendelbury – Marc Levy (bereits gelesen)
089 – Die Keldoraz-Saga (01): Die Abtrünnigen – Jenny Brunder (wird gerade gelesen)
090 – Tanea: Der Clan der Wölfe – Isolde Heyne
091 – Tanea: Tochter der Wölfin – Isolde Heyne
092 – Tanea: Am großen Fluß – Isolde Heyne
093 – Die drei ??? (136): Die geheime Treppe – Marco Sonnleitner
094 – Familienpackung – Susanne Fröhlich (geliehen & bereits gelesen)
095 – Flederzeit (2): Riss in der Gegenwart – Runa Winacht & Maria G. Noel
Kosten: 0,00 EUR


Oh weh. Sage und schreibe 95 Neuzugänge und nur 50 gelesene Bücher. Für jedes gelesene Buch kamen zwei neue rein. Wie soll ich da je den SuB verringern? Wo ich grad davon spreche. Ich müsste die Seiten auch mal wieder aktualisieren. Gesamtkosten bisher belaufen sich übrigens auf sage und schreibe 70,92 EUR.

Es ist aber wohl klar, dass der Februar (Besuch bei meiner Kollegin) mich voll hat untergehen lassen. Ich glaube, nächstes Jahr gibt es keinen Euro mehr für gelesene Bücher ins Sparschwein, sondern Strafgeld. Die Differenz zwischen Neuzugängen und Gelesen in Euro. Wobei dann die geliehenen Bücher nur halb zählen, weil die ja auch wieder weg sind?

Rechenbeispiel, ob das drin sitzt:
Von 95 Neuzugängen sind 10 geliehen.
Also 85 (bleibende) plus 5 (x2 geliehene) = 90 Neuzugänge

90 Neuzugänge minus 50 Gelesen = 40 EUR Strafe? Oh. Das wird teuer …