Continue reading at Christinas Buchwelt » 2015 » April

Die Buchwelt goes to London …

0

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 21-04-2015

Wie Ihr am Titel erkennen könnt, war ich in London. Ich habe viel Tolles gesehen und erlebt und möchte das so gern mit Euch teilen und Euch natürlich auch ein bisschen neidisch machen.

Ich war (inkl. An- und Abreisetag) 5 Tage dort und muss auch sagen, dass es nicht viel länger hätte sein dürfen. Irgendwann tun einem ja doch die Füße so sehr weh, dass sie sich über Nacht nicht mehr erholen können. Außerdem war ich ja schon häufiger dort und man hat auch eigentlich alles schon mal gesehen, was einen so interessiert.

Meine großen „neuen“ Erfahrungen waren das Sea Life, der Zoo und (*trommelwirbel*) die Warner Bros. Harry Potter Studios Tour! Und, seid Ihr schon neidisch? Nein? Dann muss ich Euch wohl ein paar Fotos zeigen… (ein Klick auf die Bilder vergrößert sie)

20150416_161305

 

Erinnert Ihr Euch an Rons Festumhang vom Weihnachtsball?

Das Eingangstor von Hogwarts

Der Spiegel „Nerhegeb“

Der Eingang zu Dumbledores Büro

20150416_175117

Der Feuerkelch und eines der Eier für die Teilnehmer des Trimagischen Turniers

20150416_175147

Der Sprechende Hut

20150416_175227

Die Uhr der Weasleys

20150416_180454

Der Hogwarts Express
Man konnte durch den Zug gehen. Es waren Abteile hergerichtet, wie Schlüsselszenen aus den Filmen. Allerdings war der Gang so eng, dass ich zwischendurch eine mittelstarke Panikattacke hatte. Klaustrophobie at its best! Nun bin ich ja nicht sonderlich schlank, aber, uh, das war hart. Natürlich waren viele Leute im Zug und die Luft war irgendwie muffig. Respekt an das Filmteam, denn mit Beleuchtung, Kameramännern und -frauen, Ton und Schauspielern war es bestimmt auch nicht angenehmer, die Szenen zu drehen. Der Zug wirkt im Film wesentlich größer, als er tatsächlich ist.

20150416_184314

Ich habe ein Butterbier getrunken! Geschmack? Fragwürdig. Preis? Ungeheuerlich. Ein normaler Plastikbecher kostete 2.95 GBP. Ein Plastikbecker mit Aufdruck 4.95 GBP und dieser tolle Humpen sogar 6.95 GPB.  Der Geschmack lässt sich wirklich nicht beschreiben. Es schmeckte nicht widerlich, aber ich bräuchte nicht noch einen Becher. Viele Leute haben ihren halb vollen Becher weggeschmissen. Sagt schon einiges aus, oder?

20150416_191111

Der Fahrende Ritter war auch da. Und man konnte hinten auf die Plattform steigen und einen Blick hineinwerfen.

20150416_192600

20150416_192507

Ligusterweg Nummer 4

20150416_192636 20150416_192722

Das Haus von Harrys Eltern, in denen Voldemort sie tötete

20150416_192746

Ich bin auf einem Besen geflogen. Das Bild ist nicht so superschön, aber ich möchte es trotzdem mit Euch teilen.

20150416_232255

Dann konnte man noch durch die Winkelgasse laufen und in die Schaufenster der Läden blicken. Leider hat mein Akku mittendrin schlapp gemacht und ich habe davon keine Bilder mehr. Außerdem gab es noch Grawps Kopf (riiieeesig!!), Alraunen, das Voldy-Ding aus der Szene mit Dumbledore und Harry am Bahnhof, als Harry von Voldy getötet wurde und ein etwa 4 bis 5m hohes Hogwarts Modell.

Das letzte Teil der Tour war Ollivanders Zauberstabshop mit unzähligen Zauberstabschachteln, die alle (!!) beschriftet waren. Danach ging es dann direkt in den Fanshop.

Und hier alle meine Schätze aus dem Fanshop…

Ich hätte noch viel mehr finden können, aber es war schon alles sehr teuer.

20150416_231807Diese Sachen habe ich also gekauft:

1. Ein Harry Potter (Movie Series) Trivial Pursuit

20150416_232134

2. einen Hogwarts-Aufnäher

20150416_232145

3. Postkarten der vier Häuser plus Hogwarts

20150416_231902

4. Das Studio Tours Guidebook

20150416_231935

5. einen Zauberstab. OMG. Und zwar den von Hermine.

20150416_232122 20150416_231954 20150416_232008

Das Foto hatte ich euch schon gezeigt, den Humpen ebenso. Diesen Button vom Hogwarts Express gab es kostenlos, dazu noch die beiden Eintrittskarten. Auf jedem Ticket war ein anderes Bild. Zwei Tickets haben wir aber abgegeben, eines für den Audioguide und einen für das Guidebook.

Ich kann nur sagen, dass sich der teure Eintritt (ein Erwachsener kostet Standard 33 GBP) für mich als großen Fan auf jeden Fall gelohnt hat. Es war wirklich toll, diese ganzen Sets und Gegenstände beinahe anfassen zu können. Ich bin jetzt wohl der schlechteste Mensch, mit dem man die Filme gucken könnte. Ich würde sicherlich dauernd rufen „Hey, da war ich!“ und „Woar, da stand ich vor!!“. Demnächst schaue ich mir die Filme allein an und genieße dieses Gefühl, genau zu wissen, wie es entstanden ist.

Meine Urlaubsbegleitung hat die Filme vor dem Urlaub einmal gesehen, weil ich sie ihm aufgezwängt habe. Damit er einfach weiß, was er sich da anguckt. Er fand die Tour auch interessant, aber nicht wegen der tollen magischen Artefakte, sondern weil ihn das „drum herum“ so gefallen hat. Er hat den Audioguide gehabt und viele tollen Sachen erfahren, z.B. dass es zweimal Hagrids Hütte gab. Einmal in normal groß, damit Hagrid die für ihn passenden Stühle hatte und einmal in riesig, damit Harry, Ron und Co. extrem klein darin aussehen. Oder, dass sehr viele Leute 7 Monate lang an dem Hogwarts Modell gearbeitet haben. Mir als Zuschauer war es nie bewusst, wie viel Arbeit in so einem Film steckt, noch bevor der erste Schauspieler am Set auftaucht.

Wenn Ihr mal in London und wie ich mit Harry Potter aufgewachsen seid, dann kann ich euch diese Tour nur empfehlen. Sie ist zwar teuer (mit Fanshop, Anreise und Eintritt müsst ihr schon mit etwa 100 GBP rechnen), aber für einen Fan wirklich empfehlenswert. Gänsehautfeeling pur!

Reisetagebuch?!

0

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 08-04-2015

In genau einer Woche sitze ich im Flieger in meinen wohlverdienten Urlaub.

London, ich komme!

Habt ihr Lust auf ein ausführliches Reisetagebuch, auch wenn es dabei wenig um Bücher gehen wird?