Unter Wasser liebt sich’s besser – MaryJanice Davidson

0

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 29-05-2012

Nachdem der Meeresbiologe Thomas sie für eine reinblütige Meerjungfrau sitzen gelassen hat, gibt Fred dem Werben des gut aussehenden Arturs nach. Der Meermann will sie zur Prinzessin seines Unterwasserreiches machen. Unterdessen trägt sich auch Freds bester Freund Jonas mit Hochzeitsplänen, und er braucht dringend ihre Hilfe bei den Vorbereitungen. Da taucht überraschend Freds leiblicher Vater auf der Bildfläche auf, doch der Meermann scheint nichts Gutes im Schilde zu führen.




1. Heißt es nicht „Unter Wasser liebt’s sich besser?“ So wie in „liebt es sich“ anstatt „liebt sich es“? Ich finde den Titel so, wie er ist, komisch. Aber vielleicht ist es ja richtig so?! 

Quelle: amazon

2. Himmel, wie es mir auf den Nerv ging, dass Fred sich nicht entscheiden kann…

Am Ende des letzten Buches hat sich Fred für Artur, den Unterwasserprinzen entschieden. Hauptsächlich ja deswegen, weil Thomas sich anderweitig orientiert hat. Ein triftiger Grund für eine Heirat. Vor allem im Königshaus. Und trotzdem überlegt sie nach wie vor, welcher der beiden denn nun der richtige (Meer)Mann ist. Kind, du bist verlobt?
Jonas, Freds bester Freund, lässt uns aber auch dieses Mal nicht im Stich und heitert Fred (und uns!) in den absurdesten Situationen mit seinen Sprüchen auf.
Dies ist das Ende der Fred-Serie. Es gibt ein Ende. Nicht so wie bei Vampirkönigin Betsy, die ja leider immer wieder aufersteht, obwohl die Story sterbenslangweilig geworden ist. Freds Geschichte ist hiermit zu Ende. Das Ende war ok, und damit leider auch das Highlight des Buches. Band 2 fand ich echt gut nach einem „ok“en Band 1. Aber Band 3 geht leider total in den Keller.
Macht für MJD jetzt eine von mir abgebrochene (Queen Betsy) Serie, eine zum Glück nicht sehr lange beendete Serie und hoffentlich nur einen Teil von diesem Werwolf-Dingens. Mir reicht’s vollkommen…

2 von 5 Sternen

Write a comment