Dunkle Sehnsucht (5) – Jeaniene Frost

0

Posted by Christina | Posted in Allgemein | Posted on 11-06-2012

Quelle: amazon

Aus Liebe zu dem Vampir Bones wurde die Jägerin Cat Crawfield ebenfalls zu einer Untoten. Gemeinsam schützen sie die Menschen vor den Kreaturen der Nacht. Doch nun steht ein Krieg der Untoten bevor, der auch die Welt der Lebenden erschüttern wird. Die mächtige Voodoo-Königin Marie Laveau könnte das Zünglein an der Waage in diesem Konflikt sein. Aber die hat ganz eigene Pläne und wird sie erst offenbaren, wenn Cat dem König der Ghule im tödlichen Duell gegenübersteht – und Bones seiner Geliebten nicht beistehen kann …
(Quelle: amazon)

 


Jetzt ist es ungefähr ein Jahr her, dass ich Band eins bis vier der Serie gelesen habe. So viele Einzelheiten, die ich vergessen habe. Einiges wurde nochmal erklärt, aber bei vielen Sachen hatte ich das Gefühl, dass mir ein Buch fehlt.
Cat und Bones sind ja nun mittlerweile verheiratet und Cat wurde im letzten Buch zur Vampirin verwandelt. Daran kann ich mich noch erinnern. Auch kommt mir dunkel bekannt vor, dass es da diesen bösen Ghul gibt, der schon mal Ärger gemacht hat. Jetzt will er den oben genannten Krieg anzetteln und schiebt als Grund Cat vor, die ja als Mensch (Halbblut) immer schon komisch gewesen war. Natürlich müssen unsere Helden diesen Krieg verhindern, aber gleichzeitig wollen sie es auch schaffen, dass alle Untoten Respekt vor Cat haben und sie nicht ständig umzubringen versuchen. Dabei haben die beiden Hilfe von diversen Vampiren, Ghulen und Geistern.
Ich fand das Buch im Großen und Ganzen ganz ok, es war nicht schlecht, aber es war auch nicht überwältigend. Die Sexszenen waren – wie üblich in Vampirbüchern – laut, wild und ein halber Softporno (sorry für das böse Wort…). Die Geschichte mit dem Krieg war auch ganz nett verpackt, aber mir geht sowas ja meistens zu schnell. Wir arbeiten uns 370 Seiten auf den Krieg hin, der – in diesem Fall – 600 Jahre lang geplant wurde (Sechshundert!) und dann ist in 30 Seiten aka 10 Minuten alles vorbei. Ich finde das ja immer so schade. Der Bösewicht plant seit Jahrhunderten seinen Krieg, bringt unterwegs schon einige Leute um, aber nie auffallend viele. Jetzt ist sein Plan fertig geplant und er geht in die Vollen. Also planen die Guten ebenfalls, aber die brauchen nur 5 Monate, um den Jahrhunderte alten Plan des Bösen zu boykottieren und im Final Showdown ist es nach 10 Minuten vorbei. Wieso???

3,5 von 5 Sternen

Write a comment